Der Mensch im Fokus

Icon_Gastbeitrag

 

 

t de vries blog

Taco de Vries, CEO Randstad Schweiz AG

Wohin geht die Reise?
Ich komme gerade von einer Reise und zwar vom internationalen Treffen von Randstad in Hongkong. Wir sehen eine Reihe von Trends und mehrere davon kommen aus den USA. Zunächst beobachten wir einen Anstieg „vorübergehend Beschäftigter“ – darunter fällt alles ausser Festanstellungsverträge. Grund dafür ist einerseits der allgemeine Bedarf an Flexibilität, andererseitsmöchten die jüngsten Generationen, die gerade in den Arbeitsmarkt eintreten, „Wahlfreiheit“ haben. Prognosen zufolge wird die Generation Z im Schnitt drei verschiedeneArbeitsverträge gleichzeitig haben. Das führt zu einem wesentlich stärker segmentierten Unterstützungsbedarf unserer Kunden, den Unternehmen, bei der Bewältigung dieserverschiedenen Formen von Flexibilität. Mehr

Fachkräftepotenzial der Ü50: Hat es sich ausgeschöpft?

Deckblatt HR Today Dezember 16 dDie Ausschöpfung des Inländerpotenzials ist in Bundesbern in aller Munde. Eine der Fokusgruppen: Über 50-Jährige als hochqualifiziertes Fachkräftereservoir. Auch in den Medien wie auch in der Politik wird das Fachkräftepotenzial der über 50-Jährigen viel diskutiert. Schlummert hier tatsächlich ein unentdeckter Talentpool und, falls ja, wie kann dieser ausgeschöpft werden? Und besteht überhaupt Handlungsbedarf? Zentrale Fragen, die Politik und Wirtschaft mit kühlem Kopf beantworten sollten.

» Zur Dezember Ausgabe vom HR Today.

Ein Jahr 100000jobs-Netzwerk

logo-100000JOBS-quadVor ziemlich genau drei Jahren haben wir die jobchannel ag gegründet und vor einem Jahr, nämlich am 1.12.2015, in Zusammenarbeit mit swissstaffing das Jobportal 100000jobs.ch lanciert. Heute kann ich als VR-Präsident eine Bilanz ziehen, die besser (fast) nicht sein könnte:

Im Monat Oktober 2016

  • 718’534 Besucher
  • 1,26 Mio. Besuche
  • 4,46 Mio. Ansichten auf Vakanzen Mehr

Uberrollt die Digitalisierung den Arbeitsmarkt?

Die Veränderung der Arbeitswelt durch die Digitalisierung ist bereits in vollem Gange. Erstens verändert die Digitalisierung Berufsbilder über alle Branchen und Qualifikationsstufen hinweg. Zweitens finden auch die Stellensuche und die Rekrutierung immer mehr in der vernetzten, virtuellen Welt statt. Und drittens entstehen neue Arbeitsformen in der sogenannten Gig-Economy, nämlich Netzwerke von Selbständigerwerbenden à la Uber, Airbnb und weitere neuartige B2B- oder B2C-Systeme.

Quelle: Shutterstock

Quelle: Shutterstock

Mehr

swisstemptrend – Temporärbranche erneut im Plus

Im Monat Oktober hat sich in der Temporärbranche die Geschäftslage erneut verbessert. Gemäss dem swisstemptrend stieg die Geschäftstätigkeit um 1.9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Seit Jahresbeginn und mit Blick auf die letzten 12 Monate schrumpfte die Geschäftstätigkeit jedoch um 0,8 Prozent.

swisstemptrend_10.2016_d

swisstemptrend Oktober 2016

Mehr

Mitgliederumfrage 2016 – Resultate, Erkenntnisse, Fazit

Icon_GespraechDie Ergebnisse unserer Mitgliederumfrage vom Juli 2016 sprechen eine klare Sprache: swissstaffing ist bei seinen Mitgliedsunternehmen fest verankert. 269 Personen nahmen sich die Zeit, an der Umfrage teilzunehmen, davon 177 CEOs. Für Ihre Zeit und Ihr Feedback sagen wir ganz herzlich Danke.

Zugleich freuen wir uns über den hohen Zufriedenheitsgrad unter unseren Mitgliedern – gemessen an der Weiterempfehlungsquote. Über 70 Prozent der Befragten sind zufrieden oder sehr zufrieden mit unserer Arbeit. 18 Prozent stehen uns eher skeptisch gegenüber und 12 Prozent sind Kritiker. Mit diesen Resultaten erreichen wir im direkten Vergleich mit anderen Branchenverbänden ein gutes Ergebnis, wie uns das Verbandsmanagement Institut (VMI) der Universität Freiburg attestiert. Mehr

Neue Geschäftsmodelle: ExpertService 50+ in der Electrobranche

Banner_Gastbeitrag_rot high

 

 

 

Ulrich Kunz

Ulrich Kunz, Geschäftsführer Expert Service 50+

Electrosuisse, der Fachverband für Elektro-, Energie- und Informationstechnik in der Schweiz, bietet mit dem ExpertService 50+ seit Anfang 2016 eigene Personaldienstleistungen spezifisch für Fachkräfte über 50 Jahre an. Ein innovatives Model im Bereich 50+. swissstaffing hat bei Ulrich Kunz, Geschäftsführer vom ExpertService 50+ nachgefragt:

Was hat Sie dazu movitivert den ExpertService 50+ zu gründen?
Eine Herausforderung in unserer Branche ist der weiterhin steigende Bedarf an Ingenieuren. Die Zahl der in der Schweiz neu ausgebildeten Elektroingenieure konnte aber in den vergangenen Jahren den Bedarf bereits nicht mehr decken. Durch die Digitalisierung, Flexibilität und Mobilität, Smart Grid, Industrie 4.0. sowie dem demografischen Wandel wird sich das Problem in den nächsten Jahren noch verschärfen. Wir haben deshalb eine konkrete Lösung entwickelt. Mehr

Betreuung und Pflege zu Hause: Die Geschäftsmodelle

Bild_HRToday_1116_dIm Jahr 2060 werden über 28 Prozent unserer Bevölkerung älter als 65-jährig sein. Die Anzahl der Pflegebedürftigen steigt zwischen 2010 und 2030 um 46 Prozent. Gut zu wissen: Neue und erfahrene Arbeitgeber arbeiten in diesem Zukunftsmarkt Hand in Hand, um die Seniorenpflege und -betreuung in den eigenen vier Wänden zu gewährleisten.
Im zweiten Teil unserer Serie im HR Today wir Ihnen die unterschiedlichen Geschäftsmodelle in der Betreuung und Pflege zu Hause vor. In der Oktober Ausgabe haben Sie bereits unser Mitglied Home Instead kennengelernt. Erfahren Sie in dieser Ausgabe mehr zum Unernehmensalltag der Spitex für Stadt und Land und Pro Senioris.

zum Beitrag in der November Ausgabe 2016

 

 

«100000jobs.ch performt richtig gut»

Banner_Gastbeitrag_rot high

 

 

 

Urs Vögele-Freund, CEO Hans Leutenegger AG

Urs Vögele-Freund, CEO Hans Leutenegger AG

Vor über 50 Jahren gründete der charismatische Hans «Hausi» Leutenegger seine gleichnamige Montagefirma. Jahre später – Leutenegger sorgte in der Zwischenzeit als Olympiasieger im Bob und als Schauspieler («der Burt Reynolds der Alpen») an der Seite von Weltstars wie Klaus Kinski in unzähligen Filmen für Furore und vielleicht sogar auch für ein wenig Gratiswerbung – beschäftigt das Unternehmen schweizweit über 1000 Mitarbeitende. Das Unternehmen mit Sitz in Genf ist heute einer der führenden Personaldienstleister und vermittelt vor allem handwerklich-technische Fachkräfte für Industrie, Chemie, Ausbaugewerbe und Technik.

Die Hans Leutenegger AG setzt bei der Kommunikation ihrer Vakanzen seit der Lancierung vor einem Jahr auf das Netzwerk von 100000jobs.ch. Mehr

Neue Geschäftsmodelle im Fokus: Hardworker Schweiz AG

Banner_Gastbeitrag_rot high

 

 

 

Yves Mégel, Geschäftsführer Hardworker Schweiz AG

Yves Mégel, Geschäftsführer Hardworker Schweiz AG

Hardworker Schweiz AG fokussiert sich ganz auf “Blue-Collar Workers”  und ist somit auf den Verleih und die Vermittlung von Spezialisten in den Bereichen Lagerlogistik und Transport ausgerichtet. Mit an Bord: Michael Agoras, langjähriger CEO von Adecco Schweiz, heute Inhaber der PermServ AG und seit kurzem Verwaltungsrat von Staff Finder AG und der neue Geschäftsführer Yves Mégel. Sie haben sich bei dem von Transportunternehmer Nils Planzer gegründeten Unternehmen beteiligt. Weshalb? swissstaffing hat bei Yves Mégel nachgefragt:

Weshalb ist Hardworker ein Zukunftsmodell?
Mehr